Instandsetzung eines leckenden Gasbehälters

Die Herausforderung

Bei der Wandkonstruktion eines großen Gasbehälters wurde ein Öl-Leck konstatiert, welches aufgrund von Materialermüdung der Konstruktion und diverser, durch Korrosion entstandener Probleme hervorgerufen wurde. Sicherheits- und umweltschutztechnische Aspekte machten eine permanente Abdichtung dieser Leckage unausweichlich. Aufgrund der hohen Explosionsgefahr des Ölbehälters, der sich während der gesamten Dichtungsarbeiten im Betrieb befand, waren Schweißen und andere hitzeabhängige Verfahren jedoch ausgeschlossen.

Herangehensweise und Ausführung

Aufgrund der Tatsache, dass für das Dichten der Leckage keine hitzeabhängige Arbeiten in Frage kamen, führte EMHA die Instandsetzung unter Einsatz von Cold-Work Reparaturverfahren mithilfe von MultiMetall OL und MultiMetall Elastomer 95 aus. Die einzigartigen Eigenschaften des MulitMetall OL sorgen für eine nachhaltige Haftung selbst auf fettem Untergrund, was sogar die Abdichtung der Risse mit austretendem Öl ermöglichte. Nach den primären Dichtungsarbeiten wurde die Reparaturschicht mit MulitMetall Elastomer 95 weiter aufgebaut und verstärkt, wodurch eine feste, widerstandsfähige, gleichsam aber flexible Schicht die abgedichteten Stellen überzog.