Kompletter Neuverguss eines Thomassen 2-Zylinder Kolbenkompressors

Die Herausforderung

Während der Demontage eines 2-Zylinder Kolbenkompressors durch die Herstellerfirma zwecks Generalüberholung stellte sich heraus, dass sich das Fundament der Anlage, die auf einer deutschen Raffinerie ihren Dienst leistete, in einem unakzeptablem Zustand befand. Rissige und teilweise zersetzte Zementfugen, Risse im Betonsockel, mangelhafte Ankerbolzen, durch Ölbelastung angegriffene Betonschichten und weiter Mängel machten einen kompletten Neuverguss zur Wiederinstandsetzung des Fundaments unausweichlich.

EMHAs Herangehensweise und Ausführung

Nach ausführlicher Inspektion vor Ort haben wir im Einvernehmen mit dem Kunden beschlossen, die Verankerung der Maschine zu erneuern und einen kompletten Neuverguss des Fundaments mit Chockfast RED Epoxy Grouting durchzuführen. Alte Ankerbolzen wurden mithilfe von Diamantbohrungen entfernt und durch neue, individuell durch EMHA berechnete und gefertigte, in Epoxid fixierte Vergussanker ersetzt.

Die durch Öl konterminierten Betonschichten des Fundaments wurden gänzlich entfernt und durch Chockfast Epoxid-Verguss ersetzt und komplett neu aufgebaut. Im Folgenden wurden die Kontaktstützen des Kompressors mit eigens hierfür durch EMHA entwickelte Fundamentplatten ausgerüstet, wodurch in Zukunft eine unkomplizierte Demontage des Aggregats ermöglicht wird, und somit auf ein Abtragen von Fundamentschichten verzichtet werden kann. Das gesamte Fundament wurde schließlich mit einem AQ-Paint 2K-Epoxidsystem behandelt, wodurch das Eindringen von Öl, Feuchtigkeit und anderen Verunreinigungen in den Beton nachhaltig verhindert wird.